Preise und Auszeichnungen für Studenten der Orgelklasse Martin Sander

Zurück zu Martin Sander: Biographie     CD-Einspielungen     Kurse     Studienmöglichkeiten     Studenten: Preisträger     Rezensionen     Kontakt

Diese Seite bietet einen Überblick über die Preise und Auszeichnungen, die Studenten und Absolventen der Orgelklasse Martin Sander auf nationalen und internationalen Wettbewerben erringen konnten. Die Links führen jeweils zu den eigenen Homepages der Genannten (sie waren zum Zeitpunkt der Erstellung dieser Seite gültig, werden aber nicht regelmäßig überprüft).
Sollten Sie, lieber Leser dieser Seite, Konzerte veranstalten: Ich kann alle diese Musiker wärmstens empfehlen - sie spielen mitreißend auf höchstem Niveau!
 

2017 
Anastasia Kovbyk:2. Preis beim 10. Internationalen Orgelwettbewerb Korschenbroich
Amelie Held:3. Preis beim 10. Internationalen Orgelwettbewerb Korschenbroich
2016 
Anastasia Kovbyk:3. Preis beim 2. Internationalen Rheinberger-Wettbewerb Vaduz
Franziska Classen:2. Preis beim Internationalen Orgelwettbewerb Herford
Anastasia Kovbyk:3. Preis beim Internationalen Orgelwettbewerb Herford
Mona Roždestvenskytė:1. Preis beim Internationalen Orgelwettbewerb des 11. Orgelfestivals FUGATO in Bad Homburg
Mona Roždestvenskytė:1. Preis bei der 6. International Organ Competition Northern Ireland
Amelie Held:3. Preis bei der 6. International Organ Competition Northern Ireland
Amelie Held:Stipendium und Aufnahme in die „Konzertauswahl Junger Künstler“ beim Deutschen Musik-Wettbewerb
Mona Roždestvenskytė:3. Preis und Publikumspreis beim Internationalen J.S. Bach-Wettbewerb Wiesbaden
2015 
Mona Roždestvenskytė:1. Preis auf dem Internationalen Wettbewerb „M.K. Čiurlionis“ in Vilnius
Karolina Juodelytė:2. Preis und Sonderpreis beim Internationalen Sweelinck-Wettbewerb Danzig
Anastasia Kovbyk:3. Preis beim Internationalen Sweelinck-Wettbewerb Danzig
Anastasia Kovbyk:2. Preis beim Internationalen Orgelwettbewerb Wuppertal
Daria Burlak:1. Preis beim 9. Internationalen Orgelwettbewerb Korschenbroich
2014 
Daria Burlak:3. Preis bei der Canadian International Organ Competition Montréal
Mona Roždestvenskytė:3. Preis bei der XVIII. International Petr Eben Organ Competition in Opava (Tschechische Republik)
Karolina Juodelytė:Sonderpreis bei der XVIII. International Petr Eben Organ Competition in Opava (Tschechische Republik)
Adrial Büttemeier:3. Preis beim Orgelwettbewerb des XXVI. Internationalen Festivals für Kirchenmusik in Rumia (Polen)
2013 
Andreas Jud:3. Preis bei der 62. Internationalen Orgelwoche Nürnberg
Alexandra Stashenko:3. Preis beim Internationalen Orgelwettbewerb in St Maurice (Schweiz)
Mona Roždestvenskytė:2. Preis beim Internationalen Wettbewerb „Young Organist“ in Moskau
Mari Ohki:3. Preis und Sonderpreis für die beste Interpretation zeitgenössischer tschechischer Musik beim Internationalen Wettbewerb des Prager Frühlings
2012 
Mari Ohki:1. Preis beim Internationalen Buxtehude-Wettbewerb Lübeck
2011 
Andreas Jud:Sonderpreis „Jehan Alain“ bei der Canadian International Organ Competition Montréal
2010 
Eiko Maria Yoshimura:3. Preis beim 13. Internationalen César-Franck-Wettbewerb Haarlem / Niederlande
2009 
Maria Mokhova:1. Preis beim 32. Premio Valentino Bucchi “The Organ in the 20th and 21st Century“ Rom
Natalia Ryabkova:1. Preis beim 4. Internationalen Orgelwettbewerb Zürich
Jens Amend:1. Preis beim Internationalen Orgelwettbewerb „Orgel ohne Grenzen“ in Luxemburg
Eiko Maria Yoshimura:1. Preis, Publikumspreis und Sonderpreis für die beste Interpretation eines Werkes von Gaston Litaize beim Concours International “Prix André Marchal” de la Ville de Biarritz /Frankreich
2008 
Natalia Ryabkova:Grand Prix und Sonderpreis für die beste Interpretation eines Werkes von Sofia Gubajdulina beim Internationalen Wettbewerb für Konzertorganisten Kazan / Russische Föderation
Natalia Ryabkova:2. Preis (ein 1. Preis wurde nicht vergeben) beim Internationalen Philipp-Wolfrum-Wettbewerb Heidelberg
Maria Mokhova:Finalistin beim Grand Prix de Chartres
2007 
Maria Mokhova:2. Preis beim Internationalen Orgel-Interpretationswettbewerb der 56. Internationalen Orgelwoche Nürnberg
Finalistin beim International Organ Festival St Albans
Jens Amend:2. Preis und Sonderpreis für das beste Finale auf dem Internationalen Orgelwettbewerb &201E;Mikael Tariverdiev“ in Kaliningrad / Russland
Ka Young Lee 2. Preis beim Internationalen Orgelwettbewerb „M.K. Ciurlionis“ in Vilnius / Litauen
Markéta Reindlová:1. Preis und Publikumspreis beim Internationalen Orgelwettbewerb „Orgel ohne Grenzen“ in Luxemburg
2006 
Ekaterina Kofanova:1. Preis beim 29. Premio Valentino Bucchi "The Organ in the 20th and 21st Century" Rom
Maria Mokhova:2. Preis (ein 1. Preis wurde nicht vergeben) und Sonderpreis für die beste Interpretation einer zeitgenössischen tschechischen Komposition beim 58. Internationalen Wettbewerb des Prager Frühlings
Jens Amend:3. Preis beim 21. Internationalen Orgelwettbewerb Nijmegen
2005 
Rudolf Peter:2. Preis beim Internationalen Wettbewerb „Orgelstadt Landsberg“ im Rahmen des Europäischen Musikfestivals „Via Claudia Augusta“ Landsberg/Lech
Tatiana Ryabova:3. Preis beim 4. Publikumswettbewerb Graz St. Peter
Peter Scholl:3. Preis beim 3. Internationalen Arthur-Piechler-Wettbewerb Landau
Thomas Wilhelm:Finalist beim VII. Internationalen Gottfried-Silbermann-Wettbewerb Freiberg
2004 
Jens Amend:1. Preis beim Internationalen Philipp-Wolfrum-Orgelwettbewerb Heidelberg
Markéta Reindlová:Publikumspreis und 4. Preis bei der 5. International Organ Competition Musashino-Tokyo
Rudolf Peter:5. Platz beim XIV. Internationalen Johann-Sebastian-Bach-Wettbewerb Leipzig
2003 
Markéta Reindlová:1. Preis und Publikumspreis beim Festival van Vlaanderen musica antiqua Brugge
Jens Amend:1. Preis beim 4. Internationalen Orgelwettbewerb Korschenbroich
Ekaterina Kofanova:Finalistin beim International Organ Festival St Albans
2002 
Markéta Reindlová:4. Preis beim Internationalen Arthur-Piechler-Wettbewerb Landau
2001 
Jens Amend:2. Preis beim Internationalen Orgelwettbewerb von Hessen in Laubach